Aktuelles

Elternbrief der Ministerin für Schule und Bildung in NRW, Frau Yvonne Gebauer


Erweiterung der Notbetreuung ab Montag, den 23.03.2020   

                                                                     Düsseldorf, den 21.03.2020

Liebe Eltern,

 

die momentane Situation stellt für uns alle eine große Herausforderung dar. Das öffentliche Leben wird stark eingeschränkt, die Schulen und Kindergärten sind geschlossen und Sie müssen die Betreuung Ihrer Kinder und die Ausübung Ihres Berufs gleichzeitig organisieren.

Aspäten Freitag Nachmittag, den 20.03.2020, erreichte alle Schulen in NRW nun die Mitteilung, dass das Angebot der Notbetreuung ab der kommenden Woche weiter ausgebaut werden soll. Hier der entsprechende Auszug aus der Mail des Ministeriums für Schule und Bildung NRW:

 

Seit dem 18. März 2020 bieten die Schulen in NRW insbesondere für die Klassen 1 bis 6 eine sog. Notbetreuung an. 

Ein Anspruch auf diese Notbetreuung besteht bislang, wenn beide Elternteile im Bereich sog. kritischer Infrastrukturen arbeiten, sie dort unabkömmlich sind und eine Kinderbetreuung durch die Eltern selbst nicht ermöglicht werden kann. Einen Anspruch haben auch Alleinerziehende mit einer beruflichen Tätigkeit im Bereich kritischer Infrastrukturen.

Ab Montag, den dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Wo ein Ganztagsangebot besteht, ist ab sofort auch eine Betreuung aller Schülerinnen und Schüler bis in den Nachmittag sichergestellt. Dies gilt unabhängig davon, ob das jeweilige Kind einen Ganztagsplatz hat.

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.“

 

Damit Sie die Notbetreuung in Anspruch nehmen können, müssen Sie zu den Personen gehören, die beruflich in den sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind (siehe folgender Link): 

https://www.mags.nrw/pressemitteilung/neue-leitlinie-bestimmt-personal-kritischer-infrastrukturen

 

Sollten Sie nach den neuen Regelungen nun einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz haben und diesen auch wahrnehmen wollen, so informieren Sie uns bitte umgehend sowohl per Schulmail kg.werstenerfriedhofstr@schule.duesseldorf.de als auch telefonisch (AB), da nicht sicher gestellt ist, ob der Mailserver zuverlässig funktioniert. Eine Bescheinigung Ihres Arbeitgebers sollten Sie uns dann bis spätestens Mittwoch, den 25.03.20 nachreichen.

 

Hier der Link zum Formular für die Beantragung der Notgruppe und für die Beschäftigung des Arbeitgebers: 

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

 

Falls Sie bereits für Montag, den 23.03.2020 eine Notbetreuung benötigen, brauche ich bis spätestens Sonntag, den 22.03.2020, bis 17.00 Uhr eine Rückmeldung per oben genannter Schulmail und mit der Angabe, in welchem Zeitumfang Ihr Kind am Montag betreut werden soll. Bitte bedenken Sie, dass wir einen entsprechenden Vorlauf benötigen, um die Notbetreuung organisieren zu können.

 

Ich danke Ihnen im Namen des gesamten Christophorus-Teams dafür, dass Sie uns bei der Schließung der Schule bisher so hervorragend unterstützt haben. Ich bin der Überzeugung, dass wir diese Krise bewältigen werden, wenn sich jeder an die herausgegebenen Vorgaben hält.

 

Ihnen und Ihren Familien wünsche ich ein hoffentlich entspanntes und vor allem ein gesundes Wochenende!

 

Andrea Richter

Schulleitung


                                                                                         Düsseldorf, den 18.03.2020

Liebe Eltern,

 

es konnten leider noch nicht alle Klassenleitungen Kontakt zu den Eltern aufnehmen, da die städtische Plattform, über die die personalisierten E-Mails verschickt werden, überlastet ist. 

Entsprechend kommen Ihre E-Mails nur sehr zeitverzögert in der Schule (Sekretariat / Schulleitung) an. Wir bitten daher zu entschuldigen, falls wir Ihnen noch nicht geantwortet haben sollten.

 

Mit freundlichen Grüßen

Andrea Richter

Schulleitung


                                                                                                                           Düsseldorf, den 18.03.2020

 

Liebe Eltern,

 

wir haben klasseninternen E-Mailverteiler eingerichtet, um Sie und Ihre Kinder während der Zeit der Schulschließung mit den wichtigsten Informationen versorgen zu können. Ihre E-Mail-Adresse, die Sie der Schule gemeldet haben oder bitte noch melden, wird aus Datenschutzgründen als Blindkopie verschickt, so dass sie von den anderen Mitgliedern im Verteiler nicht gelesen werden kann.

 

Unsere personalisierten Dienstmail-Adressen dienen in dieser Ausnahmesituation ausschließlich diesem Zweck. Sobald der Unterricht wieder geregelt stattfindet, ist der Kommunikationsweg wie gewohnt über die Postmappe der Kinder, das Schultelefon oder die E-Mail-Adresse der Schule zu nehmen.

 

Über einen eventuellen  weiteren Umgang im Hinblick auf einen Austausch über die Dienstmail-Adressen der Lehrkräfte wird nach dieser Ausnahmesituation im Lehrerkollegium noch gesprochen. Wir informieren Sie dann zeitnah.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine stressfreie und möglichst gesunde Zeit und freuen uns auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr Kollegium der Christophorus-Schule 

 


                                                                                                                                           Düsseldorf, den 17.03.2020

 Liebe Eltern,

 

Ihr Kind hat die in Sprache und Mathematik benötigten Lernzeitmappen am Freitag, den 13.03.2020 in der Schule erhalten. Die ausgegebenen Lernzeitmappen enthalten den vorgegebenen Lernstoff der Lernzeit wie in der folgenden Auflistung angegeben.

 

Jahrgang 1:

Sprache:

Lernzeitmappen zu den Buchstaben b, ie, ö, ü, st, pf bearbeiten (Schreiblernheft, Zwergenheft und angeheftete Arbeitsblätter)

 

Mathematik:

Rechenrakete 20 bis mindestens S. 25 bearbeiten

 

Lesen:

Detektivheft bearbeiten, Bücher lesen (und ggf. Fragen dazu auf Antolin beantworten)

 

Jahrgang 2:

Sprache:

-    Lernzeitmappe „Ich kann Wörter verlängern“ bis spätestens Ende März beenden

-    Lernzeitmappe „Ich kann Wörter ableiten“ beginnen

 

Mathematik

-    Lernzeitmappe „2er, 10er und 5er Reihe“ beenden

-    Lernzeitmappe „4er und 8er Reihe“ bis spätestens Mitte April bearbeiten

-    ggf. Lernzeitmappe „3er, 6er und 9er Reihe“ beginnen

 

Lesen:

Bücher oder Lektüren lesen und dazu eine Buchvorstellung vorbereiten (s. Anhang)

Antolin

 

Jahrgang 3:

Sprache:

- Lernzeitmappe „Subjekt und Prädikat“ beenden

- Lernzeitmappe „Sätze umstellen und Satzglieder bestimmen“ bis Mitte April beenden

 

Mathe:

-    Lernzeitmappe „Rechnen mit Geld“ bis Ende März beenden

-    Lernzeitmappe „1x1 mit Zehnerzahlen“ danach beginnen

 

Lesen:

Bücher oder Lektüren lesen und dazu eine Buchvorstellung vorbereiten (s. Anhang)

Antolin

 

Jahrgang 4:

Sprache:

Lernzeitmappe „Satzglieder bestimmen und Sätze bilden, Wörter mit bb, dd, gg, rr“ bis Mitte April beenden

 

Mathe:

Lernzeitmappe „Schriftliche Division von zweistelligen Zahlen“ bearbeiten

 

Lesen:

Bücher oder Lektüren lesen und dazu eine Buchvorstellung vorbereiten (s. Anhang)

Antolin

 

Zusätzlich können die Schülerinnen und Schüler an der Anton-App arbeiten und/oder eine Präsentation/Plakat zu einem selbst gewählten Forscherthema (z.B. Plastikmüll, unsere Erde...) erstellen.

 

Empfehlung

In der nun unterrichtsfreien Zeit bis zu den Osterferien sollte Ihr Kind regelmäßig an den Lernmaterialien arbeiten. Zu Ihrer Orientierung empfehlen wir, dass Ihr Kind täglich konzentriert 1- 2 Stunden insgesamt an folgenden Aufgaben zur Auswahl arbeitet:        

  

                            - Aufgaben aus der Lernzeitmappe Sprache

                                           - Aufgaben aus der Lernzeitmappe Mathematik

                                           - Aufgaben aus dem Bereich Lesen

 

Wir bitten Sie, die bearbeiteten Aufgaben auf den Übersichten zu den Lernzeitmappen regelmäßig mit dem Zeichen „Häuschen“ und Datum abzuzeichnen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kollegium der Christophorus-Schule 


Betreuung von Kinder,

deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind

 

Das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales hat am 13. März 2020 die Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen erlassen. Ausgenommen davon sind Kinder bestimmter Personengruppen, die beruflich in sogenannten Kritischen Infrastrukturen tätig sind.

 

Die Landesregierung hat sich auf folgende Leitlinien verständigt, die diesen Personenkreis genauer bestimmen. Die Entscheidung, ein Kind zur Betreuung in der Schule aufzunehmen, dessen Eltern in einer der kritischen Infrastrukturen tätig sind, treffen die Leitungen der jeweiligen Schule.

Grundlage einer solchen Entscheidung ist zum einen ein Nachweis darüber, dass beide Elternteile (soweit nicht alleinerziehend) nicht in der Lage sind, die Betreuung zu übernehmen. Darüber hinaus muss eine schriftliche Zusicherung (oder Zusicherung der Nachreichung der Vorlage) der jeweiligen Arbeitgeber beider Elternteile vorliegen, dass deren Präsenz am Arbeitsplatz für das Funktionieren der jeweiligen kritischen Infrastruktur notwendig ist.

 

Kritische Infrastrukturen (KRITIS) sind Organisationen oder Einrichtungen mit wichtiger Bedeutung für das staatliche Gemeinwesen. Die nachstehende Liste lehnt sich an die Verordnung zur Bestimmung kritischer Infrastrukturen nach dem Gesetz über das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI-Gesetz) und wird stetig fortentwickelt:

1. Sektor Energie · Strom, Gas, Kraftstoffversorgung (inklusive Logistik) · insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

2. Sektor Wasser, Entsorgung · Hoheitliche und privatrechtliche Wasserversorgung · insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

3. Sektor Ernährung, Hygiene · Produktion, Groß-und Einzelhandel (inklusive Zulieferung, Logistik)

4. Sektor Informationstechnik und Telekommunikation · insbesondere Einrichtungen zur Entstörung und Aufrechterhaltung der Netze

5. Sektor Gesundhei· insbesondere Krankenhäuser, Rettungsdienst, Pflege, niedergelassener Bereich, Medizinproduktehersteller, Arzneimittelhersteller, Apotheken, Labore

6. Sektor Finanz- und Wirtschaftswesen · insbesondere Kreditversorgung der Unternehmen, Bargeldversorgung, Sozialtransfers · Personal der Bundesagentur für Arbeit und Jobcenter zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes (insbesondere Auszahlung des Kurzarbeitergeldes)

7. Sektor Transport und Verkehr · insbesondere Betrieb für kritische Infrastrukturen, öffentlicher Personennah- und Personenfern- und Güterverkehr · Personal der Deutschen Bahn und nicht bundeseigenen Eisenbahnen zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes Seite 3 von 3 · Personal zur Aufrechterhaltung des Flug- und Schiffsverkehrs

8. Sektor Medien · insbesondere Nachrichten- und Informationswesen sowie Risiko-und Krisenkommunikation

9. Sektor staatliche Verwaltung (Bund, Land, Kommune· Kernaufgaben der öffentlichen Verwaltung und Justiz, Polizei, Feuerwehr, Katastrophenschutz, Justizvollzug, Veterinärwesen, Lebensmittelkontrolle, Asyl- und Flüchtlingswesen einschließlich Abschiebungshaft, Verfassungsschutz, aufsichtliche Aufgaben sowie Hochschulen und sonstige wissenschaftlichen Einrichtungen, soweit sie für den Betrieb von sicherheitsrelevanten Einrichtungen oder unverzichtbaren Aufgaben zuständig sind · Gesetzgebung/Parlament

10. Sektor Schulen, Kinder- und Jugendhilfe, Behindertenhilfe · Sicherstellung notwendiger Betreuung in Schulen, Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflege, stationären Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe und Einrichtungen für Menschen mit Behinderung

  

Dieser Pressetext ist auch über das Internet verfügbar unter der InternetAdresse der Landesregierung www.land.nrw


Schließung aller Schulen in NRW ab Montag, den 16.03.2020 bis zu den Osterferien!


                                                                                                             Düsseldorf, den 13.03.2020

 Liebe Eltern,

 

heute um 13.51 Uhr kam die Nachricht vom Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) an alle Schulen, dass ab Montag, den 16.03.2020, bis zum Beginn der Osterferien alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen geschlossen haben.

  

Damit Sie Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag, den 17.03.20, aus eigener Entscheidung Ihr Kind zur Schule schicken. Wir stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher. In der OGS wird für die beiden Tage eine Notgruppe eingerichtet.

 

Wir benötigen dringend von Ihnen eine Abmeldung Ihres Kindes für Montag und/oder Dienstag. Bitte melden Sie entweder per Mail direkt an die Klassenlehrkräfte oder an die Schulmail  zurück, wenn Ihr Kind zu Hause bleibt.

 

Wenn Ihr Kind am Montag und/ oder Dienstag in die Schule kommt, benötigt es seine Schultasche mit den Arbeitsmaterialien und die Sportsachen.

  

Für Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, darf wegen der Betreuung ihrer Kinder nicht der Dienst ausfallen. Deshalb werden wir für diese Kinder während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot einrichten. Ich benötige von Ihnen bis spätestens Dienstag, den 17.03.20 einen Nachweis, dass Sie in einem unverzichtbaren Funktionsbereich tätig sind.

  

Heute wurden alle anwesenden Schülerinnen und Schüler provisorisch durch die Klassenlehrkräfte mit Arbeitsmaterial für die nächsten Wochen ausgestattet. Falls Ihr Kind heute nicht in der Schule war, haben Sie die Möglichkeit, am Montag und Dienstag in der Zeit zwischen 8.00 und 13.30 Uhr das Arbeitsmaterial abzuholen.

  

Vorerst werden alle geplanten Elterngespräche entfallen. Über eventuelle neue Termine werden Sie zeitnah informiert.

  

Mit freundlichen Grüßen

 

Andrea Richter

Schulleitung

 



 

                                                                 Düsseldorf, den 14.02.2020

 

 

Helau liebe Eltern,

 

 

 

Karneval steht vor der Türe!

 

 

 

Folgende Planänderungen ergeben sich an den tollen Tagen:

 

 

 

Am Donnerstag, den 20.2.2020, Weiberfastnacht, ist Schule von 8.10 - 11.45 Uhr

 

Alle Kinder kommen bitte mit Kostüm zur Schule. Es findet in den Klassen ein karnevalistisches Programm statt. Genauere Informationen erhalten Sie von Ihrer

 

Klassenlehrerin.

 

Sollte zum Kostüm Ihres Kindes eine Waffe dazu gehören, so darf diese zwar mitgebracht werden, muss dann aber nach der Kostümvorstellung bis Schulschluss in die „Waffenkiste“ gelegt werden

 

 

 

Die OGS findet am Donnerstag statt.

 

Für unsere OGS Kinder besteht an diesem Tag die Möglichkeit vor 15 Uhr abgeholt

 

zu werden. Bei Bedarf melden Sie dies bitte Ihrer OGS-Gruppenleitung.

 

 

Am Freitag, den 21.02.2020 ist schulfrei

 

Dieser Tag ist der Ausgleich für den Unterricht am Tag der offenen Türe.

 

Die OGS ist geschlossen. Eine Notgruppe wurde eingerichtet. Die Anmeldung dafür ist schon erfolgt.

 

 

 

Am Montag, den 24.02.2020, Rosenmontag, ist schulfrei und keine OGS!

 

 

 

 

Am Dienstag, den 25.02.2020 ist schulfrei – beweglicher Feiertag

 

Die OGS ist geschlossen. Eine Notgruppe wurde eingerichtet. Die Anmeldung dafür ist schon erfolgt.

 

 

 

Am Mittwoch, den 26.02.2020, findet der traditionelle Aschermittwochs-Gottesdienst statt. Unterrichtsbeginn ist an diesem Tag für alle Schülerinnen und Schüler um 8.00 Uhr. Die Klassen werden pünktlich um 8.00 Uhr gemeinsam zur Kirche gehen. Danach ist Beginn der Projekttage. Einen Brief zu dem Verlauf der Projekttage erhalten Sie von Ihrer Klassenlehrerin.

 

 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien eine fröhliche und unbeschwerte Karnevalszeit.

 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

 

gez. A. Richter