Streitschlichterausbildung

 

In diesem Trainingsprogramm werden Schülerinnen und Schüler des dritten Schuljahres  zu Streitschlichtern/innen ausgebildet. Die Ausbildung findet während des gesamten Schuljahres in einer zusätzlichen Unterrichtsstunde statt.

 

Das Streitschlichterprogramm bietet ein Forum des sozialen Lernens, indem soziale und emotionale Kompetenzen trainiert werden. Die Schülerinnen und Schüler, die sich hierfür freiwillig melden, lernen dabei aktiv zuzuhören, Toleranz zu entwickeln und die Bereitschaft anderen zu helfen. Sie lernen ebenfalls konträre Meinungen zu akzeptieren, mit unterschiedlichen Meinungen umzugehen und in Konfliktsituationen, Lösungsstrategien zu finden oder Kompromisse auszuhandeln.

 

Die Streitschlichterausbildung wird mit einer Prüfung abgeschlossen. Im vierten Schuljahr setzen sich die Streitschlichterinnen und Streitschlichter bei Konfliktsituationen in den Pausen engagiert für ihre  Mitschüler/innen ein.